Akzeptanz von Paypal verdoppelt – Handlungsbedarf!

Bezahlen mit Paypal wird immer beliebter. Der Anteil der Bezahlprozesse mit Paypal im D-A-CH-Raum hat sich in den letzten zwei Jahren auf nunmehr 29% verdoppelt. Das ergibt eine des E-Commerce-Center, der Hochschule Aschaffenburg und der PaySys Consultancy.

Eine Umfrage des Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) und der Creditreform Boniversum ergibt einen Anteil der elektronischen Bezahlsysteme (Paypal, sofortüberweisung, ClickandBuy oder giropay) von 41%. Für die männerdominierte Weinbranche interessant: Männer nutzen diese Bezahlsysteme sogar deutlich häufiger als Frauen.

Shopbetreiber können diese Entwicklung nicht ignorieren. Das fehlende Angebot des bevorzugten Zahlungsverfahren ist eine der häufigsten Ursachen für den Abbruch von Onlinekäufen. Wenn Sie also vermeiden möchten, dass Ihre Kunden nach dem Einkauf in Ihrem Shop den virtuellen Einkaufswagen voller Wein vor der Kasse stehen lassen und ohne Einkauf

Ihren Shop wieder verlassen, dann sollten Sie die beliebtesten Zahlungsarten unbedingt anbieten. Und dazu gehört den aktuellen Zahlen nach eindeutig auch Paypal!

Mitgliedern bei Wein-Plus bietet Wein-Plus übrigens Dank Rahmenvertrag mit EOS eine einfache und kostengünstige Lösung für viele beliebte Zahlungsarten, die Sie in Ihren Shop einbinden können. Paypal kann man entweder direkt oder über EOS in den eigenen Shop einbinden. Anwender der E-Commerce-Lösung von Wein-Plus senden dazu einfach eine E-Mail an Wein-Plus.

Dieser Beitrag wurde unter E-Commerce, Studien, Zahlungsarten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *