Seit einem Jahr keinen neuen Beitrag. Über Frust und Ansporn für Marketingberatung in der Weinbranche

Gerade stelle ich fest, dass ich hier tatsächlich schon seit über einem Jahr nichts mehr geschrieben habe. Daher einfach mal ein kurzes Lebenszeichen dieses Blogs.

Gerade lese ich über eine neue Studie, nach der mehr als 50% der Unternehmen die Wirksamkeit ihres Onlinemarketings nicht messen. Reiner Blindflug also!

Lange vor dem Internetzeitalter sagte Henry Ford den bekannten Satz:

„Ich weiß, die Hälfte meiner Werbung ist hinausgeworfenes Geld. Ich weiß nur nicht, welche Hälfte“

Die vielfältigen Messmöglichkeiten beim Internetmarketing könnten heute genau diese Lücke schließen. Henry Ford hätte die Möglichkeiten des Internets wohl geliebt.

Nicht so laut obiger Studie die Hälfte der heutigen Unternehmen.

Aus meiner Erfahrung mit Wein-Plus weiß ich, dass die Ergebnisse in der Weinbranche sicher noch schlechter wären.

Warum ist das so? Weil in unserer Branche oft die Weinleidenschaft und das Interesse am Produkt stärkere Antriebsfedern sind als die Notwendigkeiten nach kaufmännischen Grundsätzen und mit professionellem Marketing zu arbeiten? Anders ausgedrückt: Der Einkauf oder die Produktion von Wein bereitet viel mehr Freude als der Verkauf.

Oder liegt es daran, dass Klickraten, Conversionraten, CPCs, Öffnungsraten, Zustellraten und all diese Dinge keine einfachen Themen sind und „die Branche“ hier noch einen erheblichen Schulungsbedarf hat?

Ich werde nicht aufgeben und zum Thema Weinmarketing weiter Aufklärung betreiben. Dieser Blog wird bald in ein neues Magazin auf Wein-Plus aufgehen, das sich dann wowohl an private, als auch an geschäftliche Weinliebhaber richten wird. Dieses neue Magazin ist Teil von Wein-Plus 3.0, das voraussichtlich Anfang 2017 Online gehen wird.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Zustellrate, Öffnungsrate und Klickrate im E-Mailmarketing

20750055_sWenn Sie mit dem Auto Ihr Ziel erreichen wollen, schauen Sie (hoffentlich) nach vorne; korrigieren, wenn Sie zu weit nach rechts oder in den Gegenverkehr fahren; biegen an den richtigen Stellen ab und bremsen, wenn unerwartete Hindernisse vor Ihnen auftauchen.

Ist doch selbstverständlich und warum schreibe ich das hier? Weil genau diese Vorgehensweise im Weinmarketing per E-Mail viel zu selten eine Selbstverständlichkeit ist. Da wird – um beim Bild zu bleiben – einfach nur Gas gegeben und die Augen bleiben verschlossen. Ja – und am Ende fragten sich viele dann, warum sie denn ihr Ziel nicht erreichen oder es zum Crash kommt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter E-Mail-Marketing | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Tool, das meine Arbeitsorganisation revolutioniert hat

Es gibt zwei Dinge, die meine persönliche tägliche Arbeitsorganisation in den letzten Jahren am positivsten verändert haben:

  1. Die konsequente Nutzung von Cloud-Diensten für E-Mail, Kalender, Dokumente und viele andere Dienste. Also der mittlerweile fast vollständige Verzicht auf lokale Dateien. Das macht mich unabhängig von meinem Büro-PC. Das Motto dabei: „Gib mir einen beliebigen PC mit Internet und ich habe meinen persönlichen individuellen Arbeitsplatz.“
  2. Ein kleines und sehr einfaches Cloud-Tool unter www.workflowy.com, das meine Arbeit tatsächlich revolutioniert hat. Davon möchte ich heute berichten. Auch wenn es eigentlich nichts mit Weinmarketing zu tun hat; ich bin so begeistert von Workflowy, dass ich es meinen Lesern nicht vorenthalten möchte.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Meine Wette: Google+ wird es in einem Jahr nicht mehr geben

Google+ wurde im Juni 2011 gestartet. Der Hype in der Szene war groß. Kaum jemand hatte Zweifel, dass sich Google+ neben Facebook oder sogar als Ersatz für Facebook schnell durchsetzen würde. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Social Media | 1 Kommentar

Weinkonsum und Einkaufsquellen in Deutschland

Belastbare Zahlen zum Weinmarkt in Deutschland waren schon immer rar und umstritten. Prof. Dr. Dieter Hoffmann und Dr. Gergely Szolnoki ist nun eine neue und umfassende Studie zu verdanken. Diese basiert auf Interviews einer repräsentativen Stichprobe und unterscheidet sich somit methodisch von den Erhebungen der GfK oder von Internetumfragen. Die Ergebnisse wurden nun in einem empfehlenswerten Buch „Neue Weinkundensegmentierung in Deutschland“ vorgestellt, auf das ich ein anders Mal noch ausführlicher eingehen möchte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

So schlecht reagieren deutsche Weinerzeuger auf eine Kaufanfrage per E-Mail

Die 8. internationale Konferenz der Academy of Wine Business Research Ende Juni in Geisenheim bestand aus mehr als 50 wissenschaftlichen Beiträgen rund um die Themengebiete Konsumentenverhalten, Social Media, Weinbetriebswirtschaft, Nachhaltigkeit und Weintourismus. Ich möchte heute nur einen Aspekt aus einer der vielen vorgestellten Untersuchungen herausstellen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar